FACHBEREICH: ANÄSTHESIE

Operationen und auch schmerzhafte Untersuchungen werden regelmäßig in Anästhesie (griech., bedeutet soviel wie Empfindungslosigkeit) durchgeführt.

Für die Schmerzausschaltung wie auch für die Überwachung und Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Körperfunktionen während des Eingriffs ist der Anästhesist zuständig. Die Zusammenarbeit mit dem Arzt, der den Eingriff durchführt, dient der Sicherheit des Patienten.
Zur Schmerzausschaltung gibt es verschiedene Verfahren. Während bei der örtlichen Betäubung der Patient wach und ansprechbar bleibt, wird bei einer Vollnarkose das Bewußtsein des Patienten ausgeschaltet.

  • Die örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) beseitigt das Schmerzempfinden in bestimmten Körperregionen (Regionalanästhesie) oder im unmittelbaren Operationsgebiet (eigentliche Lokalanästhesie).
  • Die LOKALANÄSTHESIE im Operationsgebiet wird in aller Regel vom operierenden Arzt selbst durchgeführt. Eine Überwachung und Mitbetreuung des Patienten durch den Facharzt für Anästhesie kann aber sinnvoll und in manchen Fällen auch notwendig sein.

Weitere gebräuchliche Verfahren der örtlichen Betäubung sind:

    Die PLEXUSANÄSTHESIE(Betäubung des Armnervengeflechts, in der Regel von der Achselhöhle aus). Sie schaltet das Schmerzempfinden im betreffenden Arm aus.
  • Die PERIDURAL- und SPINALANÄSTHESIE. Dabei werden die Nerven, die vom Rückenmark zur unteren Körperhälfte ziehen, vorübergehend ausgeschaltet. Das Betäubungsmittel wird an einer bestimmten Stelle der Wirbelsäule in die Nähe dieser Nerven gespritzt. Die Einstichstelle für diese Injektion wird vorher örtlich betäubt, sodass der Einstich kaum zu spüren ist. Die NARKOSE (Allgemeinanästhesie) schaltet das Bewußtsein und das Schmerzempfinden im ganzen Körper vorübergehend aus. Der Patient befindet sich vom Beginn bis zum Ende der Narkose in einem entspannten, schlafähnlichen Zustand.
  • Durch genaue und individuelle Dosierung und die Kombination verschiedener Narkosemedikamente kann die Belastung für den Organismus auf ein Mindestmaß reduziert werden. Durch den Einsatz moderner Geräte werden Atmung, Kreislauf und andere wichtige Körperfunktionen genau kontrolliert.